EPoNa.PNG

Bewässerungslandwirtschaft

Die Ziele dieses Teilprojekts sind die Optimierung und ggf. Neuentwicklung von Bewässerungstechnik speziell für die Nutzung von behandeltem Abwasser in (semi-)aridem Klima und die Identifizierung von Kultursystemen und -verfahren, die hierfür sowie für eine Düngung mit Klärschlämmen am besten geeignet sind. Die Auswirkungen von Abwasser- und Klärschlammnutzung auf Umwelt (Boden und Gewässer) und landwirtschaftliche Produkte (Ertrag, Qualität, hygienische Unbedenklichkeit) werden über die gesamte Projektlaufzeit wissenschaftlich evaluiert. Im Fokus steht dabei eine möglichst optimale Nutzung der Ressourcen bei gleichzeitig möglichst geringer Belastung der Umwelt und der Vermeidung von Risiken für die Humangesundheit. Auf Versuchsflächen vor Ort werden verschiedene Anbau- und Bewässerungssysteme getestet und die Ertragsleistung und Qualität erfasst. Parallel dazu findet ein intensives Monitoring zu Wasserqualität, Bodeneigenschaften und möglichen Belastungen durch Krankheits- und Schaderreger statt.

Das AP 3 unterteilt sich in vier Forschungsschwerpunkte:

AP 3.1: Bewässerungssystem

AP 3.2: Kultursystem

AP 3.3: Klärschlammverwertung

AP 3.4: Großflächiger Anbau - "proof of principle"

Drucken E-Mail

Casino Bonus at bet365 uk